Nutzen Sie SMS-Kampagnen, um bei Ihren Kunden im Gedächtnis zu bleiben

SMS Campaigns

Wir leben in einer vernetzten Welt, in der Kommunikation noch nie so zugänglich und für eine Vielzahl von Interaktionen wichtiger war. Für Unternehmen ist die Aufrechterhaltung von Kommunikationskanälen von entscheidender Bedeutung, um einen besseren Kundenservice zu bieten. Glücklicherweise bieten Plattformen wie Mitto Unternehmen die Möglichkeit, Omnichannel-Messaging aufrechtzuerhalten und ihren Kunden bessere Lösungen anzubieten.

Es reicht jedoch nicht aus, den Kunden mehrere Formen der Kommunikation offen und zugänglich zu machen. Unternehmen können mit dieser Technologie proaktiver agieren, um verschiedene Marketing-, Vertriebs- und Kundendienstziele zu erreichen. Durch die Verwendung eines SMS-Gateways kann ein Unternehmen beispielsweise SMS-Erinnerungen an Kunden für Termine, Nachverfolgungen und sogar Nachbestellungen senden.

SMS-Kampagnen werden in vielen Branchen schnell zur Norm. Es ist also an der Zeit, diese Technologie zu nutzen und zu sehen, wie sie sich positiv auf Ihr Unternehmen auswirken kann. Hier finden Sie alles, was Sie über Textnachrichten für den Kundenservice wissen müssen.

Warum ist Omnichannel-Messaging für den Kundenservice so wichtig?

Verbraucher sind heutzutage viel technikaffiner als früher. Daher ist es für Unternehmen unerlässlich, sich an die sich verändernde Landschaft anzupassen. Omnichannel-Messaging ist ein wesentlicher Bestandteil des modernen Brandings, und Unternehmen, die diese Strategie anwenden, schneiden tendenziell besser ab als Unternehmen, die dies nicht tun. Hier sind einige aufschlussreiche Statistiken, die den Wert des Omnichannel-Kundenservices veranschaulichen.

  • Unternehmen, die SMS-Nachrichten zur Interaktion mit potenziellen Kunden nutzen, haben eine um 47,7 % höhere Wahrscheinlichkeit, diese in Kunden umzuwandeln.
  • Omnichannel-Messaging kann im Vergleich zu einem Single-Channel-Dienst zu einer um 90 % höheren Bindungsrate bestehender Kunden führen.
  • Ein Drittel der Kunden (35 %) erwartet, über alle Kommunikationskanäle mit einem Unternehmen interagieren zu können.
  • Bis zu 90 % der Kunden erwarten konsistente Interaktionen über alle Kanäle hinweg.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Aufrechterhaltung mehrerer Kommunikationskanäle unerlässlich ist, da dies erwartet wird. Wenn Ihre Kunden davon ausgehen, dass sie per E-Mail, Chat und SMS mit Ihrem Unternehmen interagieren können, werden sie enttäuscht oder verärgert sein, wenn einer oder mehrere dieser Kanäle nicht verfügbar sind.

Auf einer praktischeren Ebene haben Omnichannel-Kundenservices jedoch greifbare Vorteile für Ihre Marke. Erstens werden Sie eine bessere Produktivität feststellen. Ein einzelner Kundendienstmitarbeiter kann gleichzeitig mit mehreren Personen über verschiedene Kanäle interagieren. Ein Mitarbeiter muss sich nicht immer nur auf einen Anruf konzentrieren, was ihn produktiver macht.

Es ist auch profitabler. Durch die Installation einer Anwendungsprogrammierschnittstelle oder eines SMS-Gateways können Sie automatisierte Nachrichten und Erinnerungen versenden und sich so die Mühe ersparen, bei jeder Interaktion auf teure Kundendienstmitarbeiter angewiesen zu sein.

Schließlich wird die Kundenzufriedenheit erhöht. Zufriedene Kunden werden mit größerer Wahrscheinlichkeit weiterhin mit Ihrem Unternehmen Geschäfte machen. Durch das Angebot vielfältiger Kommunikationsmöglichkeiten sorgen Sie für eine langfristige Kundenbindung.

Der Trend zu SMS-Erinnerungen für Kundeninteraktionen

Im Jahr 2022 schickten mehr als die Hälfte der Unternehmen (55 %) ihren Kunden SMS. Dieser Trend hat im letzten Jahrzehnt weiter zugenommen und zeigt keine Anzeichen einer Verlangsamung.

Auf Kundenseite geben 60 % der Personen an, dass sie aufgrund der Geschwindigkeit und Effizienz dieser Interaktionen lieber per SMS mit einem Unternehmen kommunizieren. Da SMS ohnehin ihr wichtigstes Kommunikationsmittel sind, liegt es nahe, dass Verbraucher den gleichen Komfort wünschen, wenn sie mit einem Unternehmen sprechen.

Zu den fünf wichtigsten Möglichkeiten, wie Unternehmen SMS-Nachrichten für die Kundeninteraktion nutzen, gehören Terminplanung und Erinnerungen (63 %), Kundenservice und Support (44 %), Benachrichtigungen (38 %), interne Kommunikation (30 %) sowie Marketing und Werbeaktionen (25 %). .

Wie Sie sehen, eignen sich SMS-Kampagnen perfekt für Benachrichtigungen und Erinnerungen, da sie automatisiert werden können und kein Mitarbeiter erforderlich ist, der sich um alles kümmert. Kunden können sich jedoch jederzeit an die Serviceabteilung wenden, wenn sie Hilfe benötigen, beispielsweise um einen neuen Termin zu vereinbaren, zu stornieren oder weitere Informationen zu erhalten.

Vor- und Nachteile der Verwendung von SMS-Kampagnen für Erinnerungen

Da die Verwendung eines SMS-Gateways für den Kundenservice und Terminerinnerungen so viele Vorteile bietet, gibt es mehr als genug Gründe, diesen Kommunikationskanal zu implementieren. Es gibt jedoch einige potenzielle Nachteile, die es zu bedenken gilt. Hier ein kurzer Überblick über die Vor- und Nachteile.

Ein Pluspunkt ist, dass Sie sich keine Sorgen machen müssen, dass Erinnerungen durchgehen und vergessen werden, weil ein Computer die Nachrichten sendet. Dieses System kann dazu beitragen, dass Ihr Kundenservice wie eine gut geölte Maschine läuft und sicherstellt, dass alle pünktlich und einsatzbereit sind.

Außerdem ist es für den Kunden bequemer. Nicht jeder überprüft jeden Tag seinen E-Mail-Posteingang, und selbst dann können Nachrichten unter einem Haufen Spam versinken. Textnachrichten sind viel besser, da die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass Benutzer sie sofort erhalten und öffnen. Während eine E-Mail-Erinnerung möglicherweise unbemerkt bleibt, ist dies bei einer Textnachricht oft nicht der Fall.

Der Nachteil besteht darin, dass die Antwortmöglichkeiten möglicherweise begrenzt sind. Normalerweise funktionieren automatisierte Nachrichten nur in eine Richtung. Wenn ein Kunde auf den Benachrichtigungstext antwortet, wird seine Nachricht nicht unbedingt an einen Vertreter weitergeleitet. Stattdessen muss die Person möglicherweise einen anderen Kanal verwenden. Sie können diesem Problem jedoch zuvorkommen, indem Sie Kunden auf einen Zwei-Wege-Kanal verweisen, um sofortige Unterstützung zu erhalten.

Und denken Sie daran: Aus rechtlichen Gründen ist es einem Unternehmen nicht gestattet, ohne dessen ausdrückliche Genehmigung Nachrichten an einen Benutzer zu senden. Nicht jeder fühlt sich wohl, wenn er diese SMS erhält, oder er vergisst möglicherweise, sich für das Programm anzumelden. In diesem Fall müssen Sie einen Weg finden, Ihre SMS-Kampagne interessanter zu gestalten, um zusätzliche Anmeldungen zu fördern. Sie können im Rahmen Ihrer Omnichannel-Strategie auch auf andere Kanäle zurückgreifen, um SMS-resistente Kunden besser anzusprechen.

Zu berücksichtigende Faktoren beim Einrichten automatisierter SMS-Erinnerungen

Glücklicherweise ist es möglich, bei SMS-Erinnerungen und -Benachrichtigungen den Ansatz „Einstellen und Vergessen“ zu wählen. Obwohl das System mit minimalem Aufwand betrieben werden kann, erfordert es jedoch auch eine vorherige Planung und Entwicklung, um sicherzustellen, dass es so gut wie möglich funktioniert. Vergessen Sie auch nicht, regelmäßig die Funktionsfähigkeit des Systems zu überprüfen. Es ist immer am besten, proaktiv zu sein und potenzielle Probleme vorherzusehen, bevor sie auftreten.

Hier finden Sie einige Tipps, wie Sie automatische SMS-Erinnerungen für Ihre Kunden einrichten.

Zunächst können Sie Benutzer bitten, sich sofort zu registrieren. Idealerweise können Sie ein Formular einreichen, um den Opt-in-Prozess zu aktivieren. Auf diese Weise kann der Kunde sofort in die E-Mail-Kampagne aufgenommen werden.

Sie können auch mehrere Erinnerungen verwenden. Sie möchten Ihre Kunden zwar nicht mit zu vielen Nachrichten überschütten, aber Sie möchten auch nicht davon ausgehen, dass ein Rückruf ausreicht. Tatsächlich sollten Sie eine zweite Erinnerung für den Tag vor (oder am selben Tag) eines Termins einplanen, damit sie dem Kunden im Gedächtnis bleibt.

Stellen Sie sicher, dass Sie über ein klares Antwortsystem verfügen. Wenn Ihre SMS-API keine bidirektionale Nachrichtenübermittlung zulässt, stellen Sie sicher, dass Benutzer wissen, wie sie Sie kontaktieren können, wenn sie Fragen haben oder Änderungen vornehmen müssen. Dadurch werden Rätselraten vermieden und der gesamte Prozess rationalisiert.

Sie können auch andere SMS-Kampagnen in Betracht ziehen. Obwohl viele Verbraucher es vorziehen, dass Unternehmen per SMS mit ihnen kommunizieren, möchten sie nicht mit Textnachrichten überschwemmt werden. Wenn Sie auch andere Kampagnen zu Marketing- und Vertriebszwecken durchführen, denken Sie daran, wie diese mit Erinnerungen oder Benachrichtigungen interagieren können.

Wie Plattformen wie Mitto Ihrem Unternehmen die Interaktion mit Ihren Kunden erleichtern.

Während automatisierte SMS Ihrem Kundensupport-Team das Leben erleichtern können, benötigen Sie auch eine umfassende Software, mit der Sie mehrere Kampagnen starten und mehrere Kommunikationskanäle in einem einzigen Dashboard verwalten können. Glücklicherweise funktioniert eine Plattform wie Mitto, eine All-in-One-Omnichannel-Lösung, gut für Unternehmen jeder Art und Größe. Mit Mitto können Sie Erinnerungen einrichten, Marketingkampagnen starten und Kundensupport-Tickets bearbeiten – alles über dieselbe Plattform. Kontaktieren Sie Mitto noch heute und finden Sie heraus, wie Mitto Ihre Anforderungen erfüllen kann.