Wie schützt man Spritzbeton vor Kälte?

Comment protéger le béton projeté du froid ?

Jeder in einer verantwortlichen Position in der Stadt kann auf Probleme stoßen, die Brückenverbesserungen, Dammreparaturen oder historische Restaurierungen erfordern. Auch wenn Sie ein Unternehmen oder einen Haushalt besitzen, gibt es Probleme, die mit Spritzbetondiensten verbessert oder instandgehalten werden müssen.

Bei Infrastrukturproblemen bei kaltem Wetter ist jedoch sorgfältige Aufmerksamkeit bei der Anwendung von Spritzbeton erforderlich, um eine qualitativ hochwertige Produktionsrate und Ergebnisse zu erzielen.

Beginnen wir also damit, Ihnen die Informationen zu geben, die Sie benötigen, um sicherzustellen, dass Spritzbeton bei kaltem Wetter nicht gefriert.

Was müssen Sie über Spritzbeton wissen?

Bestimmte Faktoren wirken sich bei kaltem Wetter auf Beton aus. Sie müssen diese Faktoren kennen, bevor Sie den Spritzbetonunternehmer bitten, mit den Arbeiten an der Infrastruktur zu beginnen. Denn wenn man diese Faktoren kennt, erhält man eine klare Vorstellung. So schützen Sie Ihre Spritzbetonanwendung vor dem Einfrieren.

Diese drei Faktoren sind das Ergebnis kalter Witterung, die sich auf das Betonieren auswirkt. Zunächst müssen Sie den neu eingebrachten Spritzbeton vor vorzeitigem Einfrieren schützen. Dann muss für eine ausreichende Resistenzentwicklung gesorgt werden. Schließlich muss gewährleistet sein, dass der Beton nach Ablauf der Schutzdauer frei von Thermoschock und Rissen ist.

Darüber hinaus ist es nicht notwendig, das Gießen des Kopfes im Winter zu vermeiden, es ist jedoch wichtig, einen ausreichenden Schutz zu tragen, da das Gießen von Spritzbeton im Winter am besten ist, um ein stärkeres Ergebnis zu erzielen. Dank der langsamen Aushärtung ist es nicht wie bei heißem Wetter gegossener Beton.

Aber wenn Sie an Spritzbetoninstallationen im Außenbereich arbeiten. Bei Temperaturen unter 20 Grad Fahrenheit sollten Sie mit der Arbeit aufhören, da bei diesen Temperaturen die Flüssigkeitszufuhr vollständig aufhört.

Lesen Sie: 6 häufige Mythen über Spritzbeton

Tipps zum Gießen von Spritzbeton im Winter

Beachten Sie beim Auftragen von Spritzbeton bei kaltem Wetter die unten aufgeführten Tipps. Daher kann das Gießen und Einbringen dazu beitragen, dass der Beton bei kaltem Wetter richtig aushärtet und aushärtet:

  • Stellen Sie sicher, dass die Teams für einen längeren Zeitraum richtig auf der Baustelle positioniert sind, da bei kaltem Wetter freigelegter Spritzbeton länger braucht, um eine anfängliche Aushärtung zu erreichen.
  • Verwenden Sie Windschutz, da dieser zum Schutz des Betons beitragen kann. Und Arbeiter vor starken und kalten Winden.
  • Es ist außerdem wichtig, ein beheiztes Gehäuse zu verwenden, das aus Holz oder Polyethylenfolie bestehen kann. Dies trägt dazu bei, die richtige Temperatur für den Spritzbeton aufrechtzuerhalten.

Was sich Betonexperten beim Gießen und Auftragen von Spritzbeton im Winter wünschen. besteht darin, den Spritzbeton bei einer Temperatur von 40 Grad Fahrenheit aufzutragen. Bewahren Sie es für die jeweilige Betonart und den vorgesehenen Verwendungszweck entsprechend auf.

Tipps zum Aushärten von Spritzbeton im Winter

Es gibt Techniken, die Spritzbetonunternehmen während des Aushärtungsprozesses anwenden. Zum Schutz von Spritzbetonfarbe vor Kälteeinwirkung. Und sorgen Sie dafür, dass der Beton die höchste Festigkeit erreicht:

  • Halten Sie die Hitze wie oben erwähnt aufrecht, um zu verhindern, dass der Beton zu schnell trocknet.
  • Achten Sie besonders auf die Ecken und Kanten, da diese am anfälligsten sind und die Formen Ihnen bei der Wärmeabgabe helfen.
  • Durch kontinuierliches Umpumpen des Betons wird verhindert, dass dieser bei der im Winter üblichen niedrigen Luftfeuchtigkeit zu schnell austrocknet.
  • Spritzbeton, der im Winter gegossen und eingebaut wird, hat eine viel langsamere Abbinde- und Aushärtungszeit; Der Blutungsprozess wird später als erwartet beginnen. Seien Sie also darauf vorbereitet, beim normalen Betoneinbau mit mehr Spülwasser als üblich umzugehen.
  • Sie müssen die Temperatur des Betons mit einer Infrarot-Temperaturpistole anzeigen. Stellen Sie sicher, dass der Spritzbeton für den ausgehärteten Teil eine Temperatur von mindestens 40 Grad aufrechterhält.
  • Wenn die aktive Erwärmung abgeschlossen ist, sollten Sie die Schutzmethode befolgen, um ein schnelles Einfrieren des Betons zu verhindern, indem Sie die Temperaturen in einem Abschnitt senken. Oder indem Sie die Betonanwendung mit Isolierdecken abdecken.
  • Stellen Sie sicher, dass der Beton für die für die verwendete Betonsorte empfohlene Zeit aushärtet.
  • Achten Sie außerdem darauf, den frisch ausgehärteten Beton durch Auftragen einer Versiegelungsschicht zu schützen. Um zu verhindern, dass Wasser von außen in den Beton eindringt. Da Dichtungsmittel den Spritzbeton verlängern, halten sie lange und verringern das Risiko von Rissen beim Aushärten. Und in extrem kalten Regionen sollte eine atmungsaktive Betonversiegelung verwendet werden. Dadurch kann Feuchtigkeit verdunsten.

Das Endergebnis

Wenn Sie einen neuen Betonierplan entwickeln, ist eine Vorplanung der Schlüssel für eine erfolgreiche Anwendung von Spritzbeton bei kaltem Wetter.

Sie müssen diese Ziele berücksichtigen, die die Festigkeit des Betons vor vorzeitigem Gefrieren schützen. Darüber hinaus muss darauf geachtet werden, dass die Festigkeit und der Schutz gegen Temperaturschocks und Rissbildung gewährleistet sind.

Sie müssen also die besten Betonunternehmer in Calgary beauftragen. Um sicherzustellen, dass Sie die besten Spritzbetondienstleistungen erhalten, um künstlerische Ideen zum Leben zu erwecken, von Kunstwerken bis hin zu Grundmauern. Mit erfahrenen Spritzbetonunternehmen, die Ihnen Zeit und Kosten sparen.